Nächste Kunstausstellung

Simon Czapla

06.11.2022 – 08.01.2023 | "Into the Woods" | Einzelausstellung Malerei

Zu Simon Czaplas Arbeiten

Simon Czaplas Malerei lotet Grenzen aus und stellt Fragen, ohne dabei den Zeigefinger zu erheben. In seinen altmeisterlich anmutenden Werken baut Czapla Räume, die neue Wirklichkeiten entstehen lassen. Menschen, aber vor allem Tierwesen sind die Protagonist*innen dieser Bildwelten. Seine Bilder stehen für die Suche nach Identität und sind dabei zeitgleich eine Liebeserklärung an die Welt, welche schon seid Langem keine simplen Antworten mehr offenbart.

Unter dem Titel ‘Into the Woods’ präsentiert Podium Kunst eine Ausstellung von Simon Czapla aus aktuellen Werken sowie Arbeiten der letzten fünf Jahre.

Simon Czapla, The Skin I’m In, 2020/2021, 250 x 170 cm, Öl auf LeiwandUnihorn 2021/2022 180 x 240, Simon Czapla


Vita

  • 1983 geboren in Konstanz
  • 2004/2005 Grundstudium der Malerei an der Freien Hochschule für Grafik-Design und Bildenden Kunst Freiburg bei Ben Hübsch und Dietrich Schön
  • 2005-2010 Studium der Malerei an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe (Außenstelle Freiburg ) bei Prof. Leni Hoffmann
  • 2009/2010 Studium bei Vertretungsprofessoren Martin Pfeifle und Seb Koberstädt
  • 2010 Diplom
  • 2011 Meisterschüler

Auszeichnungen

  • 2022 Hauptpreisträger, 3. Südwestdeutscher Kunstpreis
  • 2018 Schlossbergstipendium,Kunstverein Böblingen
  • 2011 Preisträger, Förderpreis der Stadt Konstanz
  • 2008 Preisträger, Akademie/Förderpreises der Stadt Freiburg

Einzelausstellungen (Auswahl)

  • 2020 A Discovery of the wild, Michaela Helfrich Galerie, Berlin
  • 2018 All Creatures Animal Clinic, Kunstverein Böblingen e.V
  • 2017 Spieglein Spieglein, Städtischer Ausstellungsraum Wessenberg, Kulturzentrum Konstanz | Malerei, Haus Salmegg Rheinfelden, Verein für Kunst und Geschichte Rheinfelden e.V.
  • 2015 Schönheit und Schrecken, Kunstverein Brücke92, Ansbach | Das große Fressen, Kunstverein Letschebach, Karlsruhe
  • 2014 SILVER THREADS AND GOLDEN NEEDLES, Blond & Blond Contemporary, Berlin | SILVER THREADS AND GOLDEN NEEDLES, Kulturkreis Sulzfeld, Galerie im Bürgerhaus, Sulzfeld
  • 2013 Yellow Brick Road, Helga Maria Bischoff Galerie, Berlin


Aktuell: Simon Czapla hat mit seinem Bären den 3. Südwestdeutschen Kunstpreis der Stiftung Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen gewonnen: „Creatures – Tierische Welten“

Simon Czapla hat mit seiner kraftvollen Darstellung eines zähnefletschenden Bären mit dem Titel „Smith & Simon“ den 3. Südwestdeutschen Kunstpreis der Stiftung Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen gewonnen. Dies teilt die Stiftung mit. Der in Berlin lebende Maler, ein Absolvent der Kunstakademie Karlsruhe, erhält für das großformatige Ölbild 10.000 Euro. Czapla studierte von 2005 bis 2011 bei Prof. Leni Hoffmann. Insgesamt wurden zum Thema „Creatures – Tierische Welten“ 201 Arbeiten eingereicht. 46 davon wählte die Jury für die Ausstellung in der Galerie der Kreissparkasse in Esslingen. Wettbewerbsgewinner Simon Czapla hat die Verhältnisse dramatisch-grotesk gedreht. Der Bär ist nicht mehr Trophäe, sondern Jäger.

So., 06.11.22
11:00 Uhr
Unihorn 2021/2022 180 x 240, Simon Czapla
Es spricht: Dr. Perdita Rösch, Kunsthistorikerin und Kuratorin, Konstanz
Veranstaltungsort: Podium Kunst e.V.
Veranstalter:
Podium Kunst

Smith & Simon

2019

160 x 180 cm

Öl auf Leinwand